22.-27.05. Görlitz in Bewegung

Fünf Tage lang miteinander reden & neue Ideen für die Zukunft spinnen! Wir waren mit unserer interaktiven Wander-Ausstellung in Görlitz, der östlichsten Stadt Deutschlands.

PDF
Görlitz in Bewegung (Ideen-Zeitung)
170 Ideen und Forderungen sind in Görlitz zusammengekommen, die nun mit der Ausstellung durch Deutschland reisen - als Inspiration zum Weiterspinnen. Unsere Ideen-Zeitung gibt den Überblick.

Es ist der 21. Mai und es sind gerade politisch sehr bewegte Zeiten in der östlichsten Stadt Deutschlands: in wenigen Tagen finden in Görlitz gleich vier Wahlen statt, inklusive der Europawahl. Und mittendrin starten wir mit unserer Wanderausstellung zur Zukunft der offenen Gesellschaft. Eingebettet zwischen dem neuen Uferpark und dem historischen Kondensatorenwerk bietet sie tagelang Raum für (neue) Ideen.

 

Lokale Partner haben wochenlang vor Ort gewirbelt - das hat sich gelohnt. Im Laufe der fünf Tage besuchen mehr als 1000 Menschen die Ausstellung. Sie setzen sich mit den Fragen auseinander, die sie auf ungewohnte Weise in den öffentlichen Raum trägt: Welche Stadt, welches Europa wollen wir sein? Manche behalten ihre Gedanken für sich, andere diskutieren zu zweit oder in der großen Gruppe. Unterschiedliche, teils gegensätzliche Meinungen treffen aufeinander, doch die Gespräche bleiben fair und respektvoll.

Die fünf Module der Ausstellung haben genau das zum Ziel. Statt einfach etwas zu erklären oder etwas Fertiges vorzusetzen, laden sie die Besuchenden ein, selbst Position zu beziehen und ins Gespräch zu kommen. Am Modul „Gleiche Chancen“ kann beispielsweise anhand einer Kugelbahn der Grad der eigenen Privilegierung gemessen werden. Am Modul „Einmischen“ können eigene Ideen für eine offene Gesellschaft eingebracht und die Ideen von vergangenen Stationen eingesehen werden.

 

Mehr als 170 Ideen und Anregungen sind in Görlitz zusammengekommen, die nun mit der Ausstellung durch Deutschland reisen - als Inspiration zum Weiterspinnen oder zum Umsetzen. Die Festigung der deutsch-polnischen Nachbarschaft und der Umweltschutz sind häufige Themen, natürlich spielen auch die Wahlen und die aktuellen politische Situation eine große Rolle in den vielen Diskussionen.

Presse

Hier findest du Interviews & Artikel zu "Görlitz in Bewegung":

 

  • "Es braucht Gesprächsräume." Das VETO-Magazin hat Projektmanagerin Hannah Göppert in Görlitz begleitet. Herausgekommen ist diese lesenswerte Reportage. Mehr
  • "Den Wandel, so sehr er auch verunsichern mag, kann man nur mitgestalten, nicht aber verhindern." Thomas Beier in seinem Kommentar im Görlitzer Anzeiger. Mehr
  • Von den 170 Ideen, die in Görlitz gesammelt wurden, geht es in einem weiteren Artikel im Görlitzer Anzeiger. Mehr

 

Hier geht es zu unserem Pressebereich.

Wir bedanken uns bei unseren Partner*innen: