Die offene Gesellschaft ist unter Druck. Welches Land wollen wir sein?

„Wir leben in einer Welt der Ungewissheit. Niemand weiß genau, was wahr und was gut ist. Darum müssen wir immer neue und bessere Antworten suchen. Das geht aber nur, wenn Versuch und Irrtum erlaubt sind, ja, ermutigt werden, also in einer offenen Gesellschaft. Sie wenn nötig zu verteidigen und sie jederzeit zu entwickeln, ist daher die erste Aufgabe.“ Ralf Dahrendorf

Die Initiative Offene Gesellschaft

Demokratie gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten, aktiv, überlegt, entschieden. Die Initiative Offene Gesellschaft ist eine bürgerschaftliche Initiative ohne Parteibindung, die für das politische Gemeinwesen so eintritt, wie es im Grundgesetz formuliert ist.

Die Offene Gesellschaft bietet den Menschen die größtmögliche individuelle Freiheit bei größtmöglicher Lebenssicherheit. Keine andere Gesellschaftsform leistet das, und keine kann sich selbst weiterentwickeln und Antworten auf Zukunftsfragen in einer sich schnell verändernden Welt geben. Das möchten wir verteidigen und weiterführen, zusammen mit immer mehr Freundinnen und Freunden der Offenen Gesellschaft. Und zusammen mit Ihnen.

Wir möchten die Demokratie gegen ihre Feinde verteidigen und unsere Gesellschaft weiterentwickeln, indem wir die vielen demokratischen Kräfte, die jeweils für sich wirken, zu einer machtvollen zivilgesellschaftlichen Bewegung bündeln. Wir setzen Themen zur besseren Gestaltung der Gesellschaft, gegen eine Politik der Angst.

Mehr als 3.000 Freundinnen und Freunde aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen sind schon dabei. Zu unseren Partnern gehören die Open Society Foundation, die Robert Bosch Stiftung, die Bertelsmann-Stiftung, die Stiftung Futurzwei, die Diakonie, die Denkfabrik adelphi research, deutsch plus, das Deutsche Theater und viele viele andere.

365 Tage für eine offene Gesellschaft

Unsere Debattenreihe “Welches Land wollen wir sein?” ist ein riesiger Erfolg – bei mehr als 70 Veranstaltungen tauschten sich schon etwa 10.000 Menschen aus – offen, unhysterisch, live, analog und in Farbe. Im Jahr vor der Bundestagswahl erweitern wir das Spektrum und bündeln die Aktivitäten vieler Organisationen, Bündnisse und Einzelpersonen zu „365 Tage Offene Gesellschaft“, von der Filmpremiere über das Musikfestival, die Debatte, das Theaterstück bis hin zur Demonstration.

Wir unterstützen die Freundinnen und Freunde der Offenen Gesellschaft und ihre Aktionen.

Wir bieten:

  • eine Bühne über unsere Webseite und unsere Social Media-Kanäle. Mit Pressearbeit und prominenten Botschafterinnen und Botschaftern aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft lenken wir den Blick der Öffentlichkeit auf Aktionen vor Ort, die Zeichen für die Offene Gesellschaft setzen.
  • einen Freundeskreis. Wir vernetzen persönlich und über unsere Webseite die Freundinnen und Freunden der Offenen Gesellschaft.
  • Förderung. Die Robert Bosch Stiftung hat einen Fonds eingerichtet, aus dem auf Antrag Aktionen mit bis zu 3.000 Euro gefördert werden können. Dieses Angebot richtet sich besonders an die Jüngeren, denen keine Mittel für Veranstaltungen zur Verfügung stehen.
  • Rat&Tat. Unser Team hilft den Freunden und Partnern dabei, Aktionen für eine Offene Gesellschaft umzusetzen - von der Ideenfindung bis zur Präsentation der Ergebnisse. Hierzu bieten wir Online-Tools (How-To’s) und, wo es geht, auch persönlichen Rat.

Team

Andre Wilkens

Vorstand und Mitbegründer
Autor
 

Alexander Carius

Vorstand und Mitbegründer
Politikwissenschaftler
Gründer und Geschäftsführer von adelphi
 

Harald Welzer

Vorstand und Mitbegründer
Sozialpsychologe
Direktor von FUTURZWEI

Maike Carius

Koordination
Veranstaltungsmanagement
 

Alexander Wragge

Koordination
Redaktion
 

Alexander Bosch

Koordinator
"Die junge offene Gesellschaft"
 

Mascha Roth

Koordinatorin 
"Tag der offenen Gesellschaft"
 

Tilman Eicke

Campaigner

Yannis Haug-Jurgan

Campaigner

Gemina Picht

Campaignerin

Konstantin Welker

Campaigner

Eric Hattke

Regionalbotschafter Sachsen

Marcel Roth

Regionalbotschafter Baden-Württemberg

Stefanie Dilger

Projektassistentin

Di Huyen Vo Dieu

Projektassistentin

Johannes Winkler

Projektassistent

Partner

Eine Bewegung kann sich nicht alleine weiterentwickeln.
Es braucht Partner, die den Weg begleiten.

Wir bedanken uns für die Unterstützung.

Inhalte

Kreation

Aktionen & Events

Förderer

Medienspiegel

Warum geben Sie Geld für "Aktionen für eine offene Gesellschaft!"?

23.03.2017
Quelle: Jöran & Konsorten

Ein Anruf bei der Robert-Bosch-Stiftung, die für Aktionen im Rahmen der Initiative Offene Gesellschaft Sachkostenförderung von bis zu 3.000 € ausschreibt.

Gute Integration führt zu mehr gesellschaftlichen Konflikten

28.02.2017
Quelle: Neue Westfälische

Bericht der Neuen Westfälischen über die erste Diskussionsveranstaltung der Offenen Gesellschaft in Bielefeld

Make Democracy Great Again!

24.02.2017
Quelle: Evolve Magazin

Bericht über die Initiative und den Erfolg, wieder Räume für den Dialog zu öffnen.

Das Dafür ist das Neue Dagegen

21.02.2017
Quelle: Stuttgarter Zeitung

Die Stuttgarter Zeitung berichtet über unsere Initiative und die Kollegen von #PulseOfEurope

Offene Diskussion über eine offene Gesellschaft

14.02.2017
Quelle: Neue Westfälische

Die Debatte zur offenen Gesellschaft hat ihre Premiere nun auch in Bielefeld!

Die Ära der Neo-Despoten

02.02.2017
Quelle: Info3

Der Autor Jens Heisterkamp ruft in seinem Beitrag für das Magazin info3 zur Aktivierung der Mitte auf, die sich dem Erstarken von Neo-Despoten in den Weg stellen.

Dass wir dagegen sein müssen, ist klar.

31.01.2017
Quelle: Echo Online

Welche Art von Gesellschaft will ich? Und was kann und werde ich dafür tun? Darüber debattierten am 26. Januar interessierte Bürger Darmstadt mit Thomas Waldherr, Klaus Lavies, Ulrich Lilie, Wolfgang Schäfer-Klug und Die Offene Gesellschaft-Co-Initiator Alexander Carius.

Welches Land wollen wir sein?

31.01.2017
Quelle: Bayerischer Rundfunk

Das Freitagsforum auf dem Tollwood debattierte diesmal mit Die Offene Gesellschaft-Mitbegründer Harald Welzer über die Frage, in welcher Gesellschaft wir leben wollen.

Sie holen es sich zurück! Digitale Initiativen gegen Propaganda und Lügen

26.01.2017
Quelle: Huffington Post

Mit vielen neuen Initiativen wehren sich Menschen gegen Hass & Hetze. Alexandra Hildebrandt gibt einen Überblick.

Fünf Initiativen, mit denen Ihr Euch 2017 besser vor Populismus und FakeNews schützen könnt

26.01.2017
Quelle: Medium.com

Der Digital-Experte Peter Diekmann stellt neue Initiativen vor, die Unterstützung verdienen - darunter auch die Offene Gesellschaft.

"Viele führen sich als Verlierer."

24.01.2017
Quelle: Weser Kurier

Bericht des Weser Kuriers über die Debatte zum Thema "Armut in Bremen - Welche Gesellschaft wollen wir sein?"

Kontakt

Maike Carius
Koordination und Veranstaltungsmanagement
Franklinstraße 27, 10587 Berlin
Alexander Wragge
Koordination und Redaktion
Franklinstraße 27, 10587 Berlin