Mit uns in Aktion treten - ein Leitfaden

Sie haben Ideen ersonnen, Mitstreiter gewonnen, einen Ort erobert. Sie haben den Zufall herausgefordert, Begegnungen ermöglicht, Diskussionen und Momente, live und in Farbe. Sie haben etwas bewegt und die Gedanken wirken weiter. Wer das einmal gemacht hat, weiß: Aktionen machen glücklich.

Vom Storytelling-Abend bis zur Parkplatz-Besetzung, von der Fahrrad-Tour bis zur Plenumsdebatte: wir laden Sie ein, mit uns in Aktion zu treten. Nutzen wir unsere Freiheit, um Menschen zusammenzubringen und politisches Gemeinwesen zu sein. Treten wir für eine Offene Gesellschaft ein, indem wir sie ausprobieren und selbst gestalten. Wir sind an Ihrer Seite.

  • Wie unterstützen wir Sie?
  • Welchen Aktionen bietet die Initiative Raum?
  • Was brauchen wir von Ihnen?
  • Wie kann ich eine Aktion anmelden?

Wie unterstützen wir Sie?

Die Initiative Offene Gesellschaft bietet Ihnen:

Eine Bühne
Wir machen Ihre Aktion bekannt - über unsere Webseite und unsere Social Media-Kanäle. Mit Pressearbeit und Botschafterinnen und Botschafter aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft werben wir für mehr Engagament vor Ort,

Einen Freundeskreis
Wir versammeln Freundinnen und Freunde der Offenen Gesellschaft, zu denen wir auch Sie sehr gerne zählen würden.

Förderung
Die Robert Bosch Stiftung unterstützt als Partner unserer Initiative „Aktionen für eine Offene Gesellschaft“. Gefördert werden Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein Wir-Gefühl stärken, für Toleranz, Vielfalt und Demokratie eintreten. Beantragt werden können bis zu 3.000 Euro, übernommen werden allerdings ausschließlich Sachkosten (also keine Personalmittel oder Honorare). Hier finden Sie alle Informationen.

Welchen Aktionen bietet die Initiative Raum?

Ob Sie eine Einzelperson sind, eine Gruppe zur Seite oder eine Organisation im Rücken haben - wir unterstützen Sie, wenn Sie mit Ihrer Aktion für eine Offene Gesellschaft einstehen. Bei der Gestaltung sind Sie frei. Alles ist möglich - von unserem bewährten Diskussions-Format “Welches Land wollen wir sein?” bis zur Kunstperformance. Allerdings behalten wir uns die Entscheidung vor, Ihre Veranstaltung aufzunehmen und prüfen, ob sie zur Offenen Gesellschaft passt – schließlich müssen wir sichergehen, keine U-Boote unter unserer Flagge fahren zu lassen…

Was brauchen wir von Ihnen?

Ankündigung & Pressearbeit Um Ihre Aktion im Kalender unserer Webseite und über unsere Social-Media-Kanäle zu bewerben, benötigen wir von Ihnen:

  • Name & Kontaktdaten eines Ansprechpartners/ Koordinators
  • Titel, Termin und Ort der Veranstaltung
  • Beschreibungstext: Thema, Format und Mitwirkende + eine kurze Antwort zur Frage, wie Ihre Veranstaltung ein Zeichen für eine Offenen Gesellschaft setzt (Bsp: Begegnung unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen, inhaltliche Auseinandersetzung mit der Offenen Gesellschaft…)
  • Ankündigungs-Foto (Themenbild oder Logo) mit Quellen-Nennung
  • das Logo Ihrer Organisation (wenn vorhanden), um Sie als Aktionspartner aufzuführen. 

Logo & Material
Wir treten gemeinsam für eine offene Gesellschaft ein. Das wird bei Ihrer Veranstaltung sichtbar, indem Sie Folgendes verwenden:

  • das Logo „Die Offene Gesellschaft“ (zusätzlich zum Logo der eigenen Organisation) - bei der Bekanntmachung (Webseite, Facebook..) und vor Ort.
  • das Material der Initiative (Flyer, Postkarten, Poster etc.)
  • den Hashtag der Initiative: #OffeneGesellschaft

Wir senden Ihnen alle notwendigen Materialien vorab zu.

Präsentation der Veranstaltung
Um Ihre Aktion lebendig zu präsentieren, freuen wir uns über alle Inhalte, die wir hierzu nutzen dürfen (Fotos, Videos, Audio-Mitschnitte, Zitate…). In jedem Fall brauchen wir:

  • das einfache Nutzungsrecht an mindestens einem Foto Ihrer Aktion. Bitte weisen Sie die Besucher zu Beginn der Aktion darauf hin, wenn fotografiert und/oder aufgezeichnet wird.
  • ein persönliches Briefing vorab, um die Besonderheiten der Dokumentation kurz abzusprechen

Ideal ist es, wenn Sie unsere bewährten Dokumentations-Methoden nutzen. Das sind:

  • Namentliche Zitate der Beteiligten, speziell bei Diskussionen (max. 300 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Namentliche Kurzstatements (max.500 Zeichen inkl. Leerzeichen) von Beteiligten zur Frage: Was hat mich bei der Aktion besonders bewegt? (Momente, Fragen, Erkenntnisse, Perspektivwechsel, Stimmungen…)

Wie kann ich eine Aktion anmelden?

Sie wollen mit Ihrer bereits geplanten Veranstaltung im Rahmen unserer Initiative ein Zeichen setzen? Sie haben bislang nur eine Aktions-Idee? Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an freunde@die-offene-gesellschaft.de

Hinweis: Ein beliebtes Format ist unsere Debatte: Welches Land wollen wir sein? Sie fand bereits an rund 50 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt - in Theatern, Universitäten und Clubs. Die Form: Eingeladene Gäste geben kurze Statements, dann wird im Saal diskutiert. Wenn Sie die Debatte “Welches Land wollen wir sein?” auch an Ihren Ort holen wollen, schreiben Sie uns an: freunde@die-offene-gesellschaft.de.